Publikationen

2017

Schäfer, S. (2017), Jetzt wird es konkret. Update zur Reform der Psychotherapie-Richtlinien.Psychotherapie Aktuell 01/2017.DPtV S. 6-23.

2016

Schäfer, S. (2016). Kommentar zur Sprechstunde, Akutversorgung und Stundenkontingent. Ersatzkasse Magazin 7./8.2016. Verband der Ersatzkassen e.V.

Schäfer, S. (2016). Alte Strukturen endlich aufgebrochen. Reformierte Psychotherapie-Richtlinien verabschiedet. Psychotherapie-Aktuell 03/2016. DPtV. S. 7-21

2015

Schäfer S. (2015). Astrid Wallrabenstein (Hrsg.). Psychotherapie in der GKV zwischen alten Kontroversen und gesetzlicher Neuregelung. Schriften zur Gesundheitspolitik und zum Gesundheitsrecht. 2015.

Schäfer S. (2015). Welche Hilfe ist erforderlich. Psychotherapie Aktuell 04/2015.DPtV. S.17

Schäfer, S. (2015). DPtV richtet den Gesprächskreis II in Berlin aus und gibt den rotierenden Vorsitz an die DGPT weiter. Psychotherapie Aktuell 02/2015. DPtV. S.40-41

2014

Schäfer, S. (2014), Entbürokratisierung schafft Behandlungskapazität. Psychotherapie Aktuell 1/2014. DPtV, S.4-8

2013

Best, D., Schäfer, S. (2013). Modell einer gestuften ambulanten psychotherapeutischen Versorgung. Psychotherapie Aktuell 4/2013. DPtV, S.16-19.

2012

Schäfer, S. (2012). Brennpunkt Qualitätssicherung: Welche ist die beste Lösung?. Psychotherapie Aktuell 3/2012. DPtV, S.9.

Schäfer, S. (2012). Psychotherapeutische Versorgung ohne "Gutachterverfahren"-ein Mangel an Qualitätssicherung?. Psychotherapie Aktuell 3/2012. DPtV, S. 21- 23

2011

Schäfer, S. (2011), Modell eines modifizierten Gutachterverfahrens in der Psychotherapierichtlinie. Psychotherapie Aktuell 3/2011. DPtV, S. 17-21

2010

Schäfer, S. (2010). Aktuelle Statistiken der KBV aus dem Blickwinkel der Psychotherapeuten. Psychotherapie Aktuell 1/2010. DPtV, S. 5-9

Schäfer, S. (2010). Das Gutachterverfahren in der Richtlinienpsychotherapie. Psychotherapie Aktuell 2/2010. DPtV, S. 14-19

Schäfer, S. (2010). Immer öfter eine gute Wahl Lizenzfreie Testverfahren. Psychotherapie Aktuell 3/2010. DPtV, S. 12-16

Schäfer, S. (2010), Wie lange dauert eine Psychotherapie? Psychotherapie Aktuell 4/2010. DPtV, S. 17-20

2009

Schäfer, S. (2009). Gewinnbringender Austausch und mehr Kooperation! PiAs und die „Zugelassenen“. Psychotherapie Aktuell 1/2009. DPtV, S. 29-30

Schäfer, S. (2009). Interview mit Jürgen Tripp, PiA Bundessprecher. Psychotherapie Aktuell 1/2009. DPtV S. 31-34

2008

Schäfer, S. (2008). Information: Rahmenbedingungen der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Stand Januar 2008. Forum Psychotherapeutische Praxis 1/2008, Hogrefe Verlag, S. 129-130

Schäfer, S. (2008). Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Einheitlichen Bemessungsmaßstab EBM 2008. Forum Psychotherapeutische Praxis 2/2008, Hogrefe Verlag, S. 74-78

Schäfer, S. (2008). Ergänzende Informationen zu „Biografische Anamnese – EBM-Ziffer 35140“. Forum Psychotherapeutische Praxis 3/2008, Hogrefe Verlag, S. 116

Schäfer, S. (2008). 10 Jahre Psychotherapeutengesetz. Was hat sich an der ambulanten Versorgung verbessert, wo besteht Handlungsbedarf? Forum Psychotherapeutische Praxis 4/2008, Hogrefe Verlag, S. 167

Schäfer, S. (2008). Erfahrungsberichte aus der psychotherapeutischen Praxis. Interview mit Claudia Galfe, Angestellte Psychotherapeutin in einer vertragspsychotherapeutischen Praxis. Forum Psychotherapeutische Praxis 4/2008, Hogrefe Verlag, S. 190-191

Schäfer, S. (2008). Erfahrungsberichte aus der psychotherapeutischen Praxis. Interview mit Sabine Kringe, die als Sekretärin in einer ambulanten psychotherapeutischen Praxis arbeitet. Forum Psychotherapeutische Praxis 4/2008, Hogrefe Verlag, S. 191-192

Schäfer, S. (2008). Erfahrungsberichte aus der psychotherapeutischen Praxis. Interview mit Elif Özkahraman, gleich nach ihrer Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen in einer psychotherapeutischen Praxis. Forum Psychotherapeutische Praxis 4/2008, Hogrefe Verlag, S. 196-197

Schäfer, S. (2008). Erfahrungsberichte aus der psychotherapeutischen Praxis. Interview mit Alexandra Sörensen. Forum Psychotherapeutische Praxis 4/2008, Hogrefe Verlag, S. 198-200

Schäfer, S. (2008). QEP – Qualität und Entwicklung in Praxen. Material-CD für Psychotherapeuten von Psychotherapeuten. Version 2.0, DPtV.

2007

Schäfer, S. (2007). Welche Möglichkeiten, welche Grenzen und welche Themen hat der Beratende Fachausschuss Psychotherapie (BFA-PT) der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV)? Ein Gespräch mit Dr. Hans Nadolny. Forum Psychotherapeutische Praxis 4/2007, Hogrefe Verlag, S. 153-155

Schäfer, S. (2007). Häufig gestellte Fragen und Antworten zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems (QMS) in der ambulanten psychotherapeutischen Praxis. Forum Psychotherapeutische Praxis 4/2007, Hogrefe Verlag, S. 167-171

Schäfer, S. (2007). Glossar zum Qualitätsmanagement in Psychotherapeutischen Praxen. Forum Psychotherapeutische Praxis 4/2007, Hogrefe Verlag, S. 174-176

Schäfer, S. (2007). Information: Regelungen zum Qualitätsmanagement in der psychotherapeutischen Praxis. Forum Psychotherapeutische Praxis 4/2007, Hogrefe Verlag, S. 177-178

2006

Schäfer, S. (2006). QEP – Qualität und Entwicklung in Praxen. Material-CD für Psychotherapeuten von Psychotherapeuten. Version 1.0, DPtV.

2005

Schäfer, S. (2005). Der Gesetzgeber fordert Qualitätsmanagement (QM) in der psychotherapeutischen Praxis. Ist QEP“ hier eine gute Wahl? Forum Psychotherapeutische Praxis  3/2005, Hogrefe Verlag, S. 108-113

Schäfer, S. (2005). QEP – Qualität und Entwicklung in Praxen. Forum Psychotherapeutische Praxis 3/2005, Hogrefe Verlag, S. 117-120

Schäfer, S. (2005). Nachruf auf Detlev Kommer. Forum Psychotherapeutische Praxis 4/2005, Hogrefe Verlag, S. 153-154

2004

Schäfer, S. (2004). Das wichtige Zusammenspiel von DPtV, Psychotherapeutenkammer sowie unserer psychotherapeutischen Interessenvertretung in den KVen. Psychotherapeuten Forum 1/2004, S. 27-31

Schäfer, S. (2004). Berichtspflicht von PP oder KJP. Psychotherapeuten Forum 6/2004 S. 27-28

2003

Schäfer, S. (2003). Die neue Gesundheitsreform – eine Wundertüte? Psychotherapeuten Forum 2/2003, S. 25-27

2002

Schäfer, S. (2002). Carl Rogers hätte sicherlich verständnisvoll und froh gestimmt gelächelt. Psychotherapeuten Forum 4/2002, S. 25-27

 

Tages- und Wochenzeitungen

"Dunkle Tage - Düstere Stimmung" Autorin: Ana-Marija Bilandzija. Der Teckbote. Kirchheimer Zeitung vom 13.02.2016.

Notfallhilfe. Rems-Murr-Rundschau 22.04.2009

Wahnsinn, dieses Kind. Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS): Das Leben mit diesen Kindern strengt mächtig an. Autorin: Andrea Wüstholz, Winnender Zeitung vom 27.12.2008

2009 soll es mehr Therapeuten geben. Neue Quote für Kinder- und Jugendlichentherapeuten. Autorin:  Andrea Wüstholz, Winnender Zeitung vom 27.12.2008

Lieben statt Siegen. Partnerschaft, Freunde, Eltern: Warum Verzeihen und offene Worte so wichtig sind. Hörzu 32/2005

„Behutsam, aber bestimmt“ im Jubelrausch. Teckbote 29.06.2002

 

 

 

Volltextsuche
Jetzt wird es konkret! Update zur Reform der Psychotherapie-Richtlinien
Kommentar zur Sprechstd., Akutversordung & Std.-Kontingent
Alte Strukturen endlich aufgebrochen
Psychotherapie in der GKV
Welche Hilfe ist erforderlich?
DPtV richtet den Gespärch II in Berlin aus
Entbürokratisierung schafft Behandlungskapazität
Modell einer gestuften ambulanten psychotherapeutischen Versorgung
QS: Welches ist die beste Lösung?
QS im PNP-Vertrag Baden-Würrtemberg
Tiefenpsychologisch fundierte Gutachter
Modifiziertes Gutachterverfahren
Statistiken der KBV
Das Gutachterverfahren
Lizenzfreie Testverfahren
Dauer einer Psychotherapie
PiAs und die "Zugelassenen"
Im Gespräch mit Jürgen Tripp
Zusammenspiel zwischen DPtV, Kammer und KV.
Berichtspflicht von PP o. KJP
Die neue Gesundheitsreform
Carl Rogers hätte sicherlich gelächelt.